Leerer Akku und kein Kabel? Flexible Wege, dein Smartphone aufzuladen

Öffentliche Ladegeräte, induktives Laden und Powerbanks - moderne Lösungen für das Aufladen ohne Kabel oder Ladestation.
June 18, 2024
Lesezeit: 
15
 min.
Share

Das letzte Mal, dass du dein Handy vergessen hast, liegt wahrscheinlich schon eine Weile zurück. An das Handy erinnern wir uns fast immer, ohne geht ja gar nicht mehr. Viel häufiger vergessen wir das Aufladen des geliebten mobilen Endgeräts. Heute ist das Aufladen des Handys im Laufe des Tages Standard, selbst wenn du mit voller Batterie von zu Hause losgehst, sei es Content Creation, Flucht vor der Langeweile oder die ständige Erreichbarkeit. Wie lädt man das gute Ding auf, ohne Kabel und Ladestation?

Zurück ins vorige Jahrtausend.
Ein leerer Akku in entscheidenden Momenten kann wirklich schmerzen! Wir verwenden unser Handy so oft, dass es praktisch keine Situation gibt, in der wir keine Funktion davon brauchen. Sein Fehlen kann aber auch ernsthafteProbleme verursachen.

Du triffst dich mit jemandem in der Stadt und musst ausmachen, wo ihr euch trefft? Heute geht ohne Messenger, WhatsApp oder einem anderen Kommunikationsdienst erstmal gar nichts! Außer Brieftaube, aber naja.
Du bist auf einem Ausflug und benutzt eine Karten-App, um zurück zum Treffpunkt zu finden. Landkarte aus Papier? Das kennen wir doch nur mehr aus Kindersitz-Erinnerungen.
Du bist einkaufen gefahren, hast Stunden damit verbracht, Produkte auszuwählen.Du nimmst deine Geldbörse nicht mit, denn schließlich zahlst du jetzt alles mit deinem Handy. Aber gerade, wenn du kontaktlos bezahlen willst, geht dein Handy aus! Blöd, wenn die Kohle zum Verbrennen einfriert.
Heute kann das Fehlen eines Kabels oder eines herkömmlichen Ladegeräts ein mühseliges Problem sein. Zum Glück gibt es verschiedene Wege, um das Gerät auch in Situationen aufzuladen, in denen wir nicht die Standardausrüstung dabeihaben. Und wie genau geht das?

Wie lädt man das Handy ohne Ladegerät auf?
Wenn wir weder eigenes Kabel noch Ladestation zur Hand haben, können wir auf alternative Lademöglichkeiten zurückgreifen. Viel hängt natürlich davon ab, wo wir ohne Strom sind. Wenn es eine Stadt ist – ist es natürlich viel einfacher, eine Lösung zu finden als in der einsamen Berghütte, in die man ja eigentlich gerade wegen des Digital Detox gegangen ist. Aber gut, wir urteilen nicht.

Handyaufladung an öffentlichen Orten
In vielen Einkaufszentren, Geschäftszentren oder an Bushaltestellen gibt es öffentliche Ladegeräte, die kostenlos funktionieren. Mittlerweile gibt es Ladegeräte sogar in Bussen oder Straßenbahnen, ebenso in Zügen. Sozusagen einöffentliches Lademittel.
Wenn es aber gerade keine öffentlichen Ladegeräte gibt, können wir immer noch jemanden um Hilfe bitten – an Orten wie Cafés oder Geschäften – vielleicht wird jemand vom Personal uns kurz sein Kabel und Ladegerät leihen. Es lohnt sich zu fragen! Aber Achtung! Ladekabel können auch Daten übertragen, lass deinen Akku also vielleicht lieber leer bevor du deine Daten dem zwielichtigen Geschäft anvertraust und am nächsten Tag dein Akku zwar voll, dein Bankkonto aber umso leerer ist.

Kabelloses Aufladen des Handys
Eine immer beliebtere Lösung ist das kabellose Aufladen des Handys. Diese Methode kann nützlich sein, wenn du kein Kabel dabei hast oder der Kabelanschluss defekt ist und dein Handy nicht lädt. Zum kabellosen Aufladen reicht eine spezielle Matte oder Dockingstation, die Energie durch elektromagnetische Induktion an unser Gerät überträgt. Induktion kennt man von der elektronischen Zahnbürste und vom Induktionsherd, gerade bei zweiterem vertrauen wir auf deinen Hausverstand und Überlebensinstinkt, manche Gedanken nicht durchzuführen. Lithium generiert übrigens seinen eigenen Sauerstoff zum Brennen und kann somit nicht gelöscht werden, sondern muss voll ausbrennen.
Nun wieder zu schöneren Dingen. Viele öffentliche Orte wie Cafés, Restaurants oder Flughäfen bieten bereits solche Lademöglichkeiten an. Dann ist selbst das Fehlen eines Kabels kein Problem. Natürlich muss unser Handy auch dieseFunktion unterstützen. Die meisten modernen Handys tun das aber auch.

Aufladen mit einer Powerbank
Viele Leute verlassen das Haus schon gar nicht mehr ohne eine zusätzlichen Powerbank. Wenn dein Handy schon eine super schwache Batterie hat und es öfter passiert, dass du ohne Strom dastehst – solltest du diese Option in Betracht ziehen. Diese Methode bewährt sich besonders, wenn du dein Handy oder den Akku nicht austauschen willst oder kannst. Ein zusätzlicher Akku im Rucksack ist eine großartige Möglichkeit, um Ruhe im Kopf und Fülle im Akku zu schaffen. Denkaber daran, dass du dein Handy daran anschließen musst – also an einzusätzliches Kabel. Heute haben viele Powerbanks eingebaute Kabel mit den passenden Enden. Darüber hinaus ist ein Powerbank mit der Option des induktiven Ladens eine super Lösung, die uns komplett von der Notwendigkeit befreit, irgendwelche Kabel zu behalten.

Wie lädt man das Handy mit einem anderen Handy auf?
Warte, geht das überhaupt? Und wie! So bilden sich Freundschaften fürs Leben.
Noch wissen wenige, dass man das Handy außerhalb des Hauses nicht nur mit einer Powerbank aufladen kann. Man kann dazu auch andere Geräte nutzen, die dafür geeignet sind. Zum Beispiel eben ein anderes Handy! Einige Smartphones haben eine Energieteilen-Funktion (auch bekannt als „Energy Sharing“, „Reversed Charging“oder „PowerShare“). Damit kann man andere Geräte mit der Handybatterie aufladen. Einfach diese Option in den Einstellungen des Handys aktivieren und die Geräte per USB-Kabel verbinden oder die Technologie des kabellosen Ladens nutzen (bei neueren Modellen).

Bei den meisten Geräten ist diese Funktion etwas versteckt. Über eine schnelle Google Recherche findet man die Funktion aber recht schnell.

Wie lädt man das Handy von einem anderen Gerät ohne Ladegerät als einem Handy auf?
Die Funktion „Energie teilen“ ist auch bei anderen Geräten verfügbar – wie bei Drohnen- oder Kamerabatterien oder bei Akkus für Stirnlampen. Es lohnt sich zu überprüfen, ob du solche Geräte hast und im Notfall ihre Hilfe nutzen kannst.

Wenn wir nur ein USB-Kabel haben und uns ein Netzteil fehlt, haben wir immer noch einige Möglichkeiten. Wir können einen USB-Port an einem Computer oder Laptop nutzen, was besonders praktisch im Büro oder auf einerGeschäftsreise ist. Eine andere Lösung ist die Verwendung eines Autoladegeräts, das wir in die Zigarettenanzünderbuchse stecken. Das ist eine praktische Lösung, besonders auf einer Autofahrt.

In der heutigen Zeit bedeutet das Fehlen eines Kabels oder eines traditionellen Ladegeräts nicht, dass es keine Möglichkeit gibt, das Handy aufzuladen. Dank alternativer Methoden und immer zugänglicherer Technologien können wir unsere Geräte auch in den unerwartetsten Situationen leicht mit Strom versorgen.

Damit wir immer on air sind natürlich.

 

Ähnliche Beiträge
Tipps & Tricks
Nun sag, wie hast dus mit den Megapixeln?
Tipps & Tricks
Hello? Wi-FI Calling
Tipps & Tricks
Nachthimmel-Fotografie mit dem Handy?